Wieland Hosch
Wieland Hosch

Dornierstr. 5
78532 Tuttlingen
Telefon: 07461-8726
Kontakt

Jetzt geschlossen

Mo-Fr: 09:00-18:30 Uhr
Sa: 09:00-14:00 Uhr
Anfahrt

Grüner Daumen Tipp April 2018

Voll im Trend:

Beete mit Aussicht

Hochbeet

Voll im Trend: Beete mit Aussicht

Wenig Platz, aber viel Lust auf frisches Grün? Dann ist ein Hochbeet genau das Richtige für dich! Denn mit einem Hochbeet kannst du fast das ganze Jahr über säen, pflanzen und ernten. Und zwar ohne Bücken, ist das nicht toll? Du wirst staunen, wie viel du in einem Hochbeet anbauen kannst. Und dabei sparst du viel Zeit, denn Unkrautjäten fällt aufgrund der „Hochlage“ weitgehend flach.

Viele Varianten

Elegante Steinumrandung, rustikale Lärchenplanken, stylishe Gabionen oder doch lieber die super-leichte Stecklösung aus Kunststoff? Für jeden Zweck und Standort – auch für den Balkon! – gibt’s die passende Variante. Wer keine Lust auf Basteln hat, holt sich ein fertiges Modell, das nur noch mit Erde aufgefüllt werden muss. Wer sein Hochbeet geschickt platziert, kann es nicht nur zum Anbau von leckerem Grünzeug und Blumen, sondern auch gleich als Sichtschutz oder Raumteiler nutzen.  

Ein kleiner Garten Eden

Erwiesenermaßen kann man auf einer „höheren Ebene“ dreimal so viel ernten wie in einem Beet auf Bodenniveau. Das liegt daran, dass man ein Hochbeet dichter und meist auch früher bepflanzen kann. Grund dafür ist die enorme Wärmeentwicklung: Weil die Sonnenstrahlen nicht nur von oben, sondern auch seitlich auf Wände und Substrat treffen, erwärmt sich der Boden wesentlich früher als ein Flachbeet. Wärme, die den Pflanzen zugutekommt. Damit die Pflanzen besser und auch dichter wachsen können als im herkömmlichen Beet, bekommen sie genau das Substrat, das sie brauchen. Dazu eignet sich beispielsweise eine Kompost-Erde-Mischung, die viele Nährstoffe und damit viel Energie für die Pflanzen enthält. Das bedeutet mehr Blätter, mehr Wurzeln, mehr Früchte – mehr Ernte für dich!

Am rechten Fleck

Ein Hochbeet sollte möglichst ein paar Stunden am Tag Sonne abbekommen, denn die meisten Gemüsepflanzen mögen’s warm. Eine Empfehlung haben Fachleute auch hinsichtlich der Dimension: Nicht breiter als 120 cm sollte es sein, das entspricht der doppelten Armlänge. Das bedeutet, dass du die ganze Fläche von beiden Seiten gut bearbeiten kannst. Was du sonst noch wissen musst? Das erfährst du beispielsweise in dem Buch „Gärtnern mit dem Hochbeet“ von Folko Kullmann (Gräfe und Unzer Verlag 2015).

Diese Webseite verwendet Cookies.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Datenschutz
OK